wirtschaftsservice.at

Datenschutzerklärung der Wiener Zeitung Digitale Publikationen GmbH - wirtschaftsservice.at

zurück

22.06.2021, Version 0.4

  1. Allgemeines

    Der Wiener Zeitung Digitale Publikationen GmbH („WZDP“) ist der Schutz personenbezogener Daten überaus wichtig. In dieser Datenschutzerklärung kommt die WZDP ihrer Verpflichtung nach, Besucherinnen bzw. Besucher und Nutzerinnen bzw. Nutzer der Website www.wirtschaftsservice.at im Detail darüber zu informieren, welche Daten von der WZDP verarbeitet werden.

    Für Fragen zum Schutz personenbezogener Daten sowie für die Übermittlung von Betroffenenbegehren stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter der WZDP per E-Mail an datenschutz@wirtschaftsservice.at zur Verfügung.

  2. Wesentliche Begriffe

    Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

    Verantwortliche bzw. Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

    Verarbeiten ist jeder automatisierte oder nicht automatisierte Vorgang wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung von personenbezogenen Daten.

    Unter Profiling versteht man die automatisierte Auswertung personenbezogener Daten hinsichtlich bestimmter persönlicher Aspekte der Betroffenen bzw. des Betroffenen, insbesondere zur Analyse und Prognose der Arbeitsleistung, der wirtschaftlichen Lage, der Gesundheit, der persönlichen Vorlieben und Interessen, der Zuverlässigkeit, des Aufenthaltsortes oder des Ortswechsel.

  3. Verantwortliche und Kontaktdaten

    Für sämtliche auf der Website oder im Zusammenhang mit der Website verarbeiteten personenbezogenen Daten ist die WZDP verantwortlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG).

    Die Kontaktdaten der WZDP lauten:

    Wiener Zeitung Digitale Publikationen GmbH

    Maria-Jacobi-Gasse 1, Media Quarter Marx 3.3, A-1030 Wien

    datenschutz@wirtschaftsservice.at

    Zur Datenschutzbeauftragten ist Mag. Verena Pell bestellt.

  4. Datenverarbeitung, Verarbeitungszwecke

    Die WZDP verarbeitet Daten aus dem Österreichischen Firmenbuch auf Basis einer Weiterverwendungsvereinbarung mit der Republik Österreich, vertreten durch das BMJ, die für Nutzerinnen bzw. Nutzer aufbereitet und im Rahmen der Vertragserfüllung zur Verfügung gestellt werden.

    Die aktuellen und historischen Daten des Firmenbuches, Daten aus dem Markenregister, dem GISA Gewerbeinformationssystem Austria sowie APA-OTS Presseinformationen werden zum Zweck der übersichtlicheren Darstellung aufbereitet, um Nutzerinnen bzw. Nutzern die Informationen und Zusammenhänge in überschaubarer Weise zur Kenntnis zu bringen.

    Die WZDP als Verantwortliche verarbeitet die Daten ausschließlich innerhalb der EU, jedoch ist www.wirtschaftsservice.at als innovative Webapplikation grundsätzlich weltweit abrufbar bzw. nutzbar. Im Zusammenhang mit der Verarbeitung der angebotenen Inhalte und Daten findet kein Profiling statt.

    1. E-Mail zum Erhalt von Info-Mails

      Besucherinnen bzw. Besucher der Website bzw. Nutzerinnen bzw. Nutzer von www.wirtschaftsservice.at haben die Möglichkeit, Ihre E-Mail-Adresse zum Bezug von Info-Mails auf der Website bekannt zu geben. Die WZDP wird im Falle der Bekanntgabe der E-Mail-Adresse Nutzerinnen bzw. Nutzer über neue Produkt-Features, Erweiterungen bzw. Änderungen in Bezug auf www.wirtschaftsservice.at informieren.

      Nach der Eingabe der E-Mail-Adresse und dem Klick auf „Absenden“, erhält die Nutzerin bzw. der Nutzer ein Bestätigungsmail. Um den Vorgang zum Erhalt von Info-Mails abzuschließen, muss der im Bestätigungsmail enthaltene Link per Klick durch die Nutzerin bzw. den Nutzer bestätigt werden.

      Sollte der Vorgang durch die Nutzerin bzw. den Nutzer nicht abgeschlossen werden, wird die angegebene E-Mail-Adresse nach 24 Stunden aus dem System gelöscht.

      Im Zusammenhang mit der Bekanntgabe und dem Bezug von Info-Mails bedient sich die WZDP des Dienstleisters Sendinblue GmbH mit Sitz in Deutschland (Köpenicker Straße 126, 10179 Berlin, de.sendinblue.com). Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Sendinblue GmbH erfolgt auf Basis einer Auftragsverarbeitervereinbarung. Informationen zum Datenschutz der Sendinblue GmbH können unter folgendem Link abgerufen werden https://de.sendinblue.com/legal/privacypolicy.

  5. Datenquelle

    Als Datenquelle kommen kommen aktuelle sowie historische Daten des Österreichischen Firmenbuches mit Ausnahme der Urkundensammlung, Daten aus dem GISA Gewerbeinformationssystem Austria, APA-OTS Presseinformationen sowie Daten aus dem Österreichischen Markenregister in Betracht. Daten aus dem Firmenbuch werden der WZDP auf Basis einer Weiterverwendungsvereinbarung vom BMJ über eine Schnittstelle zur Verfügung gestellt. Die Verarbeitung von Daten aus dem Markenregister erfolgt in Übereinstimmung mit einer Vereinbarung der WZDP mit dem österreichischen Patentamt. Daten aus dem GISA sowie Daten APA-OTS Presseinformationen sind für jedermann frei zugänglich und gewerblich weiterverwendbar. Im Zusammenhang mit dem GISA werden ausschließlich Daten verarbeitet, die gemäß § 365e Abs 1 GewO als öffentliche Informationen gelten.

    Das Österreichische Firmenbuch als Datenquelle ist ein öffentliches Register, in das von jedermann Einsicht genommen werden kann. Um den Datenbestand aktuell zu halten, erfolgen tägliche Aktualisierungen des Datenbestandes. Die im Firmenbuch enthaltenen Tatsachen werden von der jeweiligen Rechtsträgerin bzw. vom jeweiligen Rechtsträger gemäß den gesetzlichen Anforderungen oder amtswegig eingetragen.

    Der Datenbestand des Österreichischen Firmenbuches wurde zur Gänze übernommen und wird täglich über eine Schnittstelle aktualisiert. Grundsätzlich wird von der WZDP keine Löschung von Daten vorgenommen, es werden die aktuellen und historische Daten, wie sie sich aus dem Österreichischen Firmenbuch ergeben, verarbeitet.

    Das Markenregister ist ein vom Patentamt geführtes Register, in dem Markenrechte eingetragen sind. Der Datenbestand dieses Registers wird einmal monatlich aktualisiert.

    Die Aktualisierung des Datenbestandes von Gewerbeberechtigungen (GISA) und APA-OTS Presseinformationen erfolgt bei jedem Seitenaufruf sofern der Datenbestand nicht von einem kürzlich vergangenen Aufruf zwischengespeichert ist.

    Als Datenquelle der E-Mail-Adresse zum Erhalt von Info-Mails fungiert die Nutzerin bzw. der Nutzer. Mit der Eingabe der E-Mail-Adresse bestätigt die Nutzerin bzw. der Nutzer ihre bzw. seine Verfügungsermächtigung für den E-Mail-Account sowie, dass sie bzw. er zum Bezug des Info-Mails an die angegebene E-Mail-Adresse berechtigt ist.

  6. Rechtliche Grundlagen der Datenverarbeitung

    Die Verarbeitung der für die Suche durch eine Nutzerin bzw. einen Nutzer aufbereiteten Daten beruht auf dem berechtigten Interesse der WZDP, für Nutzerinnen bzw. Nutzer attraktive, übersichtlich dargestellte, digitale Services gewerbsmäßig anzubieten. Die Verarbeitung der Daten aus dem Österreichischen Firmenbuch durch die WZDP ist durch eine Weiterverwendungsvereinbarung mit der Republik Österreich, vertreten durch das BMJ, gedeckt. Weiters wurde eine Vereinbarung mit dem Patentamt abgeschlossen, die der WZDP eine Verarbeitung der Daten aus dem Markenregister erlaubt.

    Nutzerinnen bzw. Nutzern wird die Möglichkeit geboten, die von der WZDP aufbereiteten Daten mit Hilfe einer Suchfunktion im Rahmen der Erfüllung eines Vertrages abzurufen.

  7. Verarbeitete Datenkategorien

    Von der WZDP werden sämtlichen aktuellen und historischen Daten verarbeitet, die im Österreichischen Firmenbuch nach den gesetzlichen Bestimmungen eingetragen werden mit Ausnahme der Urkundensammlung, der Anschrift natürlicher Personen sowie mit Ausnahme des Geburtsdatums von Einzelunternehmerinnen bzw. Einzelunternehmern, von Vorsitzenden sowie deren Stellvertreterinnen bzw. Stellvertretern bei einer AG, vertretungsberechtigten Personen, nicht vertretungsbefugten unbeschränkt haftenden Gesellschafterinnen bzw. Gesellschaftern, Prokuristinnen bzw. Prokuristen, Kommanditistinnen bzw. Kommanditisten, Mitliedern des Aufsichtsrates und Liquidatoren.

  8. Empfängerinnen bzw. Empfänger der Daten

    Die Daten können im Rahmen der geltenden AGB von jeder Nutzerin bzw. jedem Nutzer abgerufen werden, der über einen Internetzugang sowie ein empfangsbereites Endgerät verfügt.

  9. Cookies

    Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die über den Browser (ein Programm zur Darstellung von Webseiten) auf einem Speichermedium des von der Webseitenbesucherin bzw. vom Webseitenbesucher verwendeten Endgeräts (PC, Notebook, Tablet, Smartphone, etc.) gespeichert werden. Die gespeicherte Information wird bei späteren Besuchen der Webseite wieder aufgerufen und ermöglicht es der Webseite, das Endgerät wiederzuerkennen.

    Grundsätzlich kann zwischen technisch erforderlichen und technisch nicht erforderlichen Cookies unterschieden werden, wobei zur Verwendung von technisch nicht erforderlichen Cookies auf der Webseite die Zustimmung der Nutzerin bzw. des Nutzers eingeholt werden muss.

    Technisch erforderliche Cookies sorgen für die Funktionsfähigkeit der Webseite und sind für den Betrieb der Webseite unerlässlich. Für technisch erforderliche Cookies ist keine Zustimmung der Nutzerin bzw. des Nutzers erforderlich.

    Bei technisch nicht erforderlichen Cookies handelt es sich um jene, die für den Betrieb der Webseite und die Funktionsfähigkeit nicht erforderlich sind und die anderen Zwecken dienen. Dabei kann es sich beispielsweise um Cookies zur Analyse der Webseite handeln oder um Cookies, mit deren Hilfe personalisierte Werbung präsentiert werden kann.

    1. Google Maps

      Google Maps wird als Teil des Services von www.wirtschaftsservice.at eingesetzt, um Nutzerinnen bzw. Nutzern das Auffinden von Firmensitzen zu erleichtern. Bei Google Maps handelt es sich um einen Dienst von Google mit Sitz in den Vereinigten Staaten (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA). Beim Aufrufen der Website durch die Nutzerin bzw. den Nutzer werden aufgrund der Einbindung von Google Maps als Servicebestandteil personenbezogene Nutzerdaten an Google übermittelt.

  10. Betroffenenrechte

    Durch das Datenschutzrecht kommen von einer Datenverarbeitung betroffenen Person folgende Rechte zu:

    Auskunftsrecht: Auf Aufforderung wird unentgeltlich Auskunft über den Umfang, die Herkunft und die Empfängerin/Empfängerinnen bzw. den/die Empfänger der Daten sowie den Zweck der Verarbeitung erteilt. Bei exzessiven Auskunftsbegehren (öfter als zwei Mal pro Jahr) behält sich die WZDP die Verrechnung eines angemessenen Aufwandersatzes vor.

    Recht auf Berichtigung: Sollten trotz aller Bemühungen um Datenrichtigkeit und Aktualität falsche Informationen verarbeitet werden, werden diese nach einer entsprechenden Aufforderung berichtigt.

    Löschung: Unter bestimmten Voraussetzungen haben Betroffene ein Recht auf Löschung von personenbezogenen Daten. Einem Löschbegehren kann nicht entsprochen werden, sofern ein überwiegendes berechtigtes Interesse der WZDP zur Verarbeitung der Daten besteht, gesetzliche Verpflichtungen zur Aufbewahrung bzw. Datenverarbeitung einer Löschung entgegenstehen und/oder die Aufbewahrung/Speicherung der Daten zur Rechtsverfolgung der WZDP erforderlich ist.

    Einschränkung: Aus den Gründen, die einen Löschungsanspruch begründen, kann auch eine Einschränkung der Datenverarbeitung begehrt werden. In diesem Fall bleiben die Daten gespeichert, werden aber nicht mehr anderweitig genutzt.

    Widerspruch: Gegen Datenverarbeitung, die gestützt auf ein berechtigtes Interesse vorgenommen wird, kann Widerspruch eingelegt werden. Sofern es sich um eine Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken handelt, steht ein absolutes Widerspruchsrecht zu. Im Falle eines Widerspruchs verarbeitet die WZDP die Daten nicht mehr, es sei denn sie kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die jenen Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person höherwertig gegenüberstehen oder die Verarbeitung durch die WZDP dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Widerruf: Sofern eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu bestimmten Zwecken erteilt wurde, kann diese Einwilligung widerrufen werden.

    Datenübertragbarkeit: Sollen von einer Betroffenen bzw. einem Betroffenen bekannt gegebene Daten einer anderen Verantwortlichen bzw. einem anderen Verantwortlichen übergeben werden, wird die WZDP die Daten in einem elektronisch übertragbaren Format bereitstellen.

    Die vorgenannten Rechte können bei der Wiener Zeitung Digitale Publikationen GmbH, Media Quarter Marx 3.3, Maria-Jacobi-Gasse 1, 1030 Wien unter Angabe des Betreffs „Betroffenenrechte“ oder per E-Mail an datenschutz@wirtschaftsservice.at ausgeübt werden.

    Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde: Betroffenen kommt ein Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, insbesondere in dem Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die bzw. der Betroffene der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung (VERORDNUNG EU 2016/679) verstößt.

  11. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

    Die Verarbeitung personenbezogener Daten unterliegt der jeweils aktuellen, auf der Webseite abrufbaren, Datenschutzerklärung, doch behält sich die WZDP erforderlichenfalls eine Ergänzung und Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung vor.